Vorweg – Alles kann – nichts muss !
Ganz wichtig für dich zu wissen. Jeder kann Demonstrator(in) werden. Auch wenn du nur für deinen Eigenbedarf günstiger shoppen oder Freunde und Familie mit den Lieblingsprodukten versorgen möchtest, bist du in meinem Team ganz herzlich Willkommen.
Und wer weiß, vieleicht wird irgendwann für dich doch mehr daraus, als nur dein Shoppingvorteil ?

Ist ein Einstieg auch nur für den Eigenbedarf möglich?

Du kannst bei Stampin´Up! auch nur für deinen Eigenbedarf einsteigen und so alle Vorteile eines Demonstrators für dich nutzen.

Was ist eine Stampin‘ Up! Demonstrator*in?

Als Stampin’ Up! Demonstrator*in präsentierst du die Produkte aus den Katalogen vor und verkaufst sie. Das kannst du im Rahmen von Stempelparties und Workshops mit Freunden und Bekannten oder auch Fremden tun. Du hast auch die Möglichkeit über einen Blog, YouTube und die sozialen Netzwerke Kontakt zu deinen Kunden aufnehmen. Hier sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Am besten geht das natürlich, wenn du selbst gern kreativ bist und mit den Produkten von Stampin´Up! bastelst.

Muss ich als Demonstrator*in Workshops anbieten?

Du selbst bestimmst, wie du deine Geschäftstätigkeit mit Stampin´Up! gestaltest. Workshops sind eine gute Methode, um Kontakt zu Kunden aufzubauen und zu vertiefen, doch sind sie nicht zwingend erforderlich und alles richtet sich nach deinen Plänen und Zielen.

Was ist ein Workshop und wie funktioniert er?

In der Regel ist ein Workshop eine private Bastelveranstaltung, bei der du unter Freunden und Interessenten in einem kleinen Kreis die Produkte von Stampin´Up! präsentierst und gemeinsam mit ihnen ein kleines Projekt bastelst. Größe, Ort und Teilnehmerzahl bestimmst du selbst. Ganz wie du es für richtig empfindest.

Kann ich mit Stampin´Up! Geld verdienen?

Du kannst mit dem Verkauf von Stampin´Up! Produkten ein Taschen-Geld verdienen. Wenn du dir deinen eigenen Kundenkreis aufbaust und/oder dein eigenes Team hast. Alles ist davon abhängig, wieviel deiner Zeit und Fleiß du in deine Tätigkeiten investierst.

Muss ich ein Gewerbe anmelden?

Wenn du an Andere verkaufst, musst du ein Gewerbe anmelden. Die Infos dazu bekommst du in der für dich zuständigen Gemeinde.

Was kostet es Stampin’ Up! DemonstratorIn zu werden?

Für den Einstieg bei Stampin´Up! als Demonstrator*in zahlst du 129,00 Euro (Stand Januar 2020). Es handelt sich hier aber nicht um eine Gebühr für die Aufnahme, sondern es ist dein Kostenanteil für dein persönliches Starterset. Auch Stampin´Up! beteiligt sich mit einem Betrag daran indem du dir Produkte im Wert von 175,00 Euro (Stand Januar 2020) aussuchen darfst. Diese Produkte wählst du selber aus und du bekommst zusätzlich ohne zusätzliche Kosten ein Geschäftspaket mit Katalogen, Einladungskarten, und Bestellscheinen für deine Kunden.

Welche Verpflichtungen habe ich als Demonstrator*in

Wenn du deinen Demonstator*in Status erhalten möchtest benötigst du einen vierteljährigen Mindestumsatz erreichen. Das schaffst du durch den Verkauf von Produkten oder Selbstversorgung. Momentan beträgt dieser Mindestumsatz 365,00 Euro (Stand Januar 2022). Darüberhinaus gibt es keinerlei Druck oder Verkaufszwang. Es ist dir überlassen wie du deine Tätigkeit gestalten möchtest.

Was passiert, wenn ich den Mindestumsatz nicht erreiche?

Schaffst du es in einem Quartal nicht, den Mindestumsatz zu erreichen, dann bekommst du einen weiteren Monat Zeit dafür. Zusätzlich musst du den für das aktuelle Quartal erforderlichen Mindestumsatz erreichen. Hast du den Mindestumsatz dann weiterhin nicht geschafft, verlierst du den Status als aktive(r) Demonstrator*in.

Aber keine Angst, du musst keine Strafe zahlen oder etwas zurück geben.

Wenn ich Kündigen möchte, was tun?

Selbstverständlich kannst du auch kündigen. Das wäre sehr schade liegt aber natürlich in deiner Entscheidung. Vieleicht möchtest du vorher noch einmal mit mir darüber sprechen. Eine Kündigung ist jeweils zum Monatsende in schriftlicher Form möglich.

Stampin´Up! wird auch keine Rückforderungen stellen, da du ja bereits zu Beginn das Starterset gekauft hast. Du hast aber auch die Möglichkeit, deinen Vertrag einfach auslaufen zu lassen. Dazu musst du nur deinen Mindestumsatz nicht erreichen.

Ist das Team „Stempelliebe Federnleicht“ das richtige Team für mich?

Natürlich würde ich mich sehr freuen, dich in meinem Team begrüßen zu dürfen. Aber natürlich kannst du auch ein anderes Team für dich wählen, was ich sehr schade finden würde. Vieleicht gefällt dir mein Stil, anhand meiner im Blog gezeigten Projekte. Gern können wir auch vor deiner Entscheidung miteinander in Kontakt treten, gern auch in einem persönlichen Telefonat.

Muss ich in der Nähe wohnen?

Nein ! das musst du nicht ?

In der heutigen Zeit durch Internet und Telefon ist Entfernung kein Problem. Ich bin jederzeit per E-Mail oder WhatsApp erreichbar. Auch ein Anruf ist kein Problem . Sollte ich einmal nicht ans Telefon gehen können, hinterlasse mir kurz eine Nachricht und ich rufe dich umgehend zurück.

Einmal im Monat treffen wir uns zudem live im Zoom, besprechen wichtige Themen, die dir auf dem Herzen liegen und werden natürlich auch gemeinsam kreativ.

Muss ich ein eigenes Team aufbauen?

Nein! Es ist ganz dir überlassen, wie du deine Tätigkeit als Stampin´Up! Demonstrator*in gestaltest.


Du siehst also. Wenn du als Demonstrator(in) einsteigst entscheidest du allein darüber, wie du deine Tätigkeit gestaltest.

Alles kann ! Nichts muss !

Sind noch Fragen für dich persönlich offen geblieben, bitte ruf mich an (0151 – 56427132 ) oder schreibe mir eine E-Mail an info@nicis-kreative-inspirationen.de . Gern stelle ich mich deinen Fragen.

Ich freue mich auf dich

Nici

error

Enjoy this blog? Please spread the word :)