Als ich mein Interesse an Stanpin´Up! erkannte, war ich überflutet von den vielen Angeboten, Aktionen, Infos und Produkten. Ich hatte schon einiges gesehen, durch Facebook, Instagram und Pinterest. Ja ich wollte das auch, aber womit fange ich an? GEht es dir gerade auch so? Dann möchte ich dir auf dieser Seite eine kleine Starthilfe geben, welche Produkte in deinem Starterpaket enthalten sein könnten.

Einige Werkzeuge und Hilfsmittes sind zum Start unumgänglich und eine enorme Arbeitserleichtertung. Andere Produkte kannst du auch später auf deine Wunschliste setzen. Indem du auf die Bilder klickst, gelangst du direkt in meinen Onlineshop mit weiterführenden Informationen zu den einzelnen Produkten ( wie Artikelnummer und Preis)

Hier findet ihr meine Videos zur Grundausstattung

Hier findest du eine Liste mit allen empfohlenen Werkzeugen und Material

Wer Videos nicht so mag, kann hier auch in Ruhe alles noch einmal nachlesen:

Ganz oben beim Basteln stehen die Schneidewerkzeuge. Darum ist ein guter Papierschneider unabdingbar.

Aber nicht alles kann mit dem Papierschneider geschnitten werden. Darum ist auch eine gute Papierschere wichtig. Diese Schere schneidet vorn in der Spitze sehr exakt und ist wunderbar scharf. (Darum hat sie zur Sicherheit auch eine Schutzkappe)

Um zu Falzen braucht es ein gutes Falzbein, damit Falzlinien exakt und perfekt werden.

Wenn du lange Freude an deinen Stempeln haben möchtest, solltest du sie nach der Benutzung auch gut reinigen und pflegen. Hier kann ich dir das Stampin‘ Scrub Säuberungskissen empfehlen.

Dazu passend gibt es den Stampin‘ Nebel Stempelreiniger, mit dem das Stempelgummi super gepflegt wird. Ich rate davon ab, Stempel mit Leitungswasser zu reinigen, da das Stempelgummi austrocknen und dadurch rissig werden kann. Ist das Stempelgummi porös, können sich dort Bakterien ansetzen und das Gummi kann anfangen zu „gammeln“. Darum spare nicht am falschen Ende!

Um Clear – und Klarsichtstempel verwenden zu können, benötigst du passende transparente Blöcke, auf denen du die Stempel montieren kannst. Diese Blöcke sind wieder verwendbar, d.h. du kannst die Stempel nach Gebrauch wieder ablösen und in ihre Verpackung zurück legen, wenn du sie gereinigt hast. Es gibt diese Blöcke in verschiedenen Größen einzeln oder als Gesamtpaket zum Vorzugspreis.

Um die Projekte miteinander zu verbinden bedarf es eines guten Klebemittels.Welches Klebemittel zu deinenFavoriten zählen, musst du selbst entscheiden. Ich zeige dir hier die verschiedenen Möglichkeiten.

Das Allround-Talent unter den Klebern ist der Tombo, ein Mehrzweck Flüssigkleber. Du kannst ihn verwenden, um Papierunterlagen miteinander zu verbinden oder kleine Verbackungen zu kleben.

Um Papierlagen miteinander zu verbinden eignet sich auch besonders gut das Snail Klebemittel. Großer Vorteil hierbei, dass nichts an den Rändern rausquillen kann, wie es dir bei Flüssigkleber passiert. Für dieses Klebemittel gibt es auch einen Nachfüller.

Um Schächtelchen zusammen zu kleben kannst du alternativ auch das Abreiß-Klebeband nutzen. Es läßt sich einfach abreißen und hat eine großartike Klebekraft. Hier braucht es dann keine Schere.

Jetzt kommen wir in den kreativen Bereich, denn ohne gute Stempelkissen geht es nicht ;). Ich bevorzuge für meine Arbeiten das Stanzon Stempelkissen, da ich beim Colorieren gern mit Wasser – bzw. Öl vermalbaren Farben arbeite. Stanzon ist nicht wasserlöslich und schnell trocknend.

Darüber hinaus bietet dir Stampin´Up! eine großartige Farbpalette an Stempeln zur Verfügung. Für welche Farbe entscheidest du dich?

Wenn du mit Papier und Stempeln basteln möchtest, was brauchst du? Ja genau – passendes Papier.

Das besondere bei Stampin´Up zu jeder Stempelfarbe gibt es das passende farbige Papier. Es zeichnet sich durch eine sehr glatte Oberfläche aus und ist somit perfekt zum Stempeln geeignet.

Absolut wichtig ist hier die Farbe Flüsterweiß.

Jetzt stellt sich nur noch die Frage nach dem passenden Motiv. Stell dir die Frage, was möchte ich als erstes machen, eine Glückwunschkarte, eine Einladung. Mag ich Blumen oder soll es doch eher niedlich und verspielt sein. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Hier habe ich für dich einige Vorschläge für dein erstes Stempelset. Für welches du dich am Ende entscheidest, bestimmst du selbst.

Das Stempelset „Karte Diem“ bietet dir viele Textstempel für verschiedene Gelegenheiten. Somit ist es vielfältig einsetzbar.

Auch das Stempelset „Klitzekleine Grüße“ ist ein toller Start in die Stempelwelt.


„Aus der Kreativwerkstatt“ – Für alle die, welche ihre Karten und Verpackungen verkaufen möchten, ist dieses Stempelset ein Muss, denn die Angel Policy von Stampin‘ Up! schreibt vor, dass ein entsprechender Copyright-Stempel aufgebracht werden muss.

Ein großartikes Starterset, wenn du Karten basteln möchtest ist „Gruß + Glück“ . Es beinhaltet nahezu alles, was man für den Start in die Kartenbastelei braucht – inkl. eines tollen Stempelsets, das einzeln nicht erhältlich ist, sowie einem kleinen Stempelkissen und einem Transparenten Block für die Stempelmontage.

Tolle Stempelsets für Einsteiger sind z.B. die Painted Poppies

Oder auch das Set „Schmetterlingsglück“ aber hier hat jeder seinen eigenen Geschmack und es sollte als Empfehlung gesehen werden

Ich hoffe, ich konnte dich bei der Auswahl deines Startersets ein wenig unterstützen. Gern kannst du dein persönliches Starterset auch bei mir persönlich bestellen – Klick hier

Bei Fragen stehe ich dir selbstverständlich gern zur Verfügung.